Dienstag, 15. September 2020

Mirella Manusch Band 1: Hilfe, mein Kater kann sprechen

 von Christin-Marie Below und Anne Barns


ISBN: 9783748800408
Ausgabe: Gebundene Ausgabe
Umfang: 176 Seiten
Verlag: Dragonfly
Erscheinungsdatum: 25.08.20
Genre: Kinderbuch

Buch kaufen

Werbung:

Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

 

Mirella Manusch ist fast zehn Jahre alt, als ihr Vampireckzahn kommt. Sie ist eine wahre Vampirin, die sich nach dem Sonnenuntergang in eine Fledermaus verwandeln kann und die Sprache der Tiere verstehen. Ihr Kater Langstrumpf, der eigentlich Lancelot heißt, ist ihr Beschützer. Ihr erster Ausflug muss sie in den Zoo führen und es ist doch klar, dass sie den Tieren helfen will, doch alles muss geheim bleiben.

Ein traumhafter Beginn einer tollen Buchreihe, die mich schon beim Cover hatte. Ich finde es sehr hübsch aufgemacht und zeigt doch die wichtigsten Beteiligten. Bei Kinderbüchern hoffe ich immer darauf, auch welche zu finden, die auch meiner Tochter gefallen könnten und dieses hat ihr sehr gefallen.

Mirella plagt sich mit ihrem Eckzahn rum, denn der kommt gerade und mit ihm verändert sich doch einiges. Sie erfährt, dass sie eine Vampirin ist, kann sich mit den Tieren unterhalten und sich in eine Fledermaus verhandeln. Ganz schön viel auf einmal und das obwohl sie doch im Dunkeln Angst hat. Ihre Tante Elly, die auch eine Vampirin ist, führt sie ins Fliegen ein und schon beginnen die Abenteuer, denn wie kann man seinem Papa etwas mitteilen, das man nicht erklären kann?

Das Buch ist wunderhübsch aufgemacht, denn die Illustrationen sind einfach toll. Aber auch die Story ist zuckersüß. Ein fast 10-jähriges Mädchen, dass einfach sympathisch ist, eine nette Freundin und Familie hat und für alle Abenteuer bereit ist. Besonders toll finde ich, dass das Buch ganz ohne irgendwelche technischen Geräte auskommt und dafür ganz viel Humor beinhaltet.

Langstrumpf mag ich hier besonders gerne, denn er ist ein kleiner Grummelkater, der immer ein bisschen am Meckern ist, aber trotzdem sein Herz am rechten Fleck hat. Er und Iggy – einfach urkomisch!

Man merkt, wie viel Potential die Geschichte noch hat und noch lange nicht fertig erzählt ist. Das ist auch gut so, denn meine Tochter hat das Buch sehr genossen und da wir eh daheim waren, haben wir es in zwei Tagen fertiggelesen gehabt. Sonst ist sie immer diejenige, die sagt, dass ich wieder aufhören soll mit dem Vorlesen, dieses Mal durfte ich immer weiterlesen.
Ihr hat das Buch super gefallen, sehr gerne würde sie sich auch in eine Fledermaus verwandeln können und das ganze Buch war voll cool. Es muss unbedingt ein weiteres Buch kommen. 

Der Schreibstil und der Umfang ist mit 176 Seiten gut für die Leser ab 8 Jahren gewählt.

Das Geschehen ist so liebevoll erzählt und für die jungen Leser durchdacht, dass es viel Freude macht. Ein bisschen Spannung, viel Humor, zuckersüß, toll zu lesen und ein wirklich toller Einstieg in diese Kinderbuchreihe, die für uns gar nicht schnell genug weitergehen kann. Ein gelungenes Mutter-Kind-Projekt, welches ich nur weiterempfehlen kann.  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.