Mittwoch, 4. November 2020

Ich glaube, ich hatte es schon

 von Michael Mittermeier


  • Gebundene Ausgabe : 128 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3462001556
  • Herausgeber : Kiepenheuer&Witsch;  (5. November 2020)
  • Genre : Humor 

Buch kaufen

Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.


Tausche Witze gegen Antikörper.
Homeschooling-Alarm? Virologen, die cooler als Popstarts sind? Sparkassenbesuche mit Maske?

Michael Mittermeier entführt uns ganz privat in seinen heimischen Coronaaufenthalt. Auftrittsverbot – ein Albtraum für Komiker – die Pointen müssen raus! Wie immer nimmt er kein Blatt vor den Mund und berichtet seine Erlebnisse.

Ich mag Michael Mittermeier sehr, sein Humor ist genau auf meiner Schiene und so bin ich gerne in diese Geschichten eingetaucht. Er schafft es alltägliche Situationen mit der gewissen Komik darzustellen, so dass man schmunzelnd vor dem Buch sitzt und sich rückblickend an ähnliche Situationen erinnert. Man ist direkt im Geschehen drin und erlebt die gängigen Momente, die alle erlebt haben, noch einmal. Home-Schooling – da holen wir lieber die Mama, ab wann darf man den Feierabend-Wein trinken, warum ist ein Virologe auf einmal so viel wert und warum darf ein Puff eröffnen, aber ein Komiker nicht auftreten und wie fühlt sich ein Auftritt im Autokino an? Fragen über Fragen, die von ihm sehr witzig dargestellt werden, einen privaten Einblick geben und sehr schnell sind die knapp 130 Seiten gelesen, aber schön, wenn man die ganze Krise mit Humor beleuchten kann und alles nicht todernst nimmt.

Für alle, die auch in Zeiten von Corona, mal einen humorvollen Einblick in einen Haushalt erleben und mal wieder richtig lachen möchten. Angriff auf die Lachmuskeln! Live bestimmt noch besser, doch so lange das nicht geht, einfach loslesen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.