Montag, 8. März 2021

Das Kino am Jungfernstieg - Der Filmpalast: Buchvorstellung + Gewinnspiel

Zum heutigen Frauentag haben wir den passenden Lesestoff für Euch. Gerade ist Band 2 der Familiensaga "Das Kino am Jungfernstieg - Der Filmpalast" von Micaela Jary erschienen. Wie schon der erste Band spielt auch dieser im Hamburg der Nachkriegszeit. Lili und Hilde sind Halbschwestern, haben von ihrem Vater diversen Grundbesitz und ein Kino geerbt - trotzdem bestimmen ihre Ehemänner über ihr Erbe. Heutzutage ist es undenkbar, dass verheiratete Frauen kein eigenes Bankkonto haben durften. Wenn die Herren der Schöpfung es nicht wollten, dass sie einen Beruf ausüben, dann mussten sie das Heimchen am Herd spielen. Sie durften nicht einmal ihr Geld selbst verwalten und wann immer es den Herren beliebte, mussten die Frauen ihren ehelichen Pflichten nachkommen. Könnt Ihr Euch das in der heutigen Zeit vorstellen?

Virtuell verbunden, haben wir (Hasi und Patno) den neuen Roman von Micaela Jary gemeinsam gelesen. Es fällt uns beiden zunächst schwer, nahtlos an Band 1 anzuknüpfen, doch mit jeder gelesenen Seite kommen auch die Erinnerungen zurück. Band 1 endete mit einem tragischen Ereignis. 

Einige Jahre sind vergangen, aber Lilis Schwester Hilde und ihr Schwager Peter haben sich nicht zum Positiven entwickelt. Schon in der Nazizeit verstanden sie es, sich ins rechte Licht zu setzen. Von Geld und Raffgier geleitet, gelingt es den beiden mit Hilfe von Lilis Ehemann Albert, sich auch Lilis Erbe unter den Nagel gerissen. 

Wobei nicht klar ist, ob Albert - ein Musiker - überhaupt die Tragweite seines Handelns versteht. Peter hat aus dem ehemaligen Filmpalast einen Jazzclub gemacht, in dem Albert jeden Abend spielt. Für ihn ist es also eine WinWinSituation. Und Lili war aufgrund ihres Unfalls so schlimm verletzt, dass sie sich nicht wehren konnte. Jetzt plant Peter bereits den nächsten Coup. Aber diesmal erwacht Lilis Kampfgeist. Doch für eine Frau ist es in der Nachkriegszeit schwer, ihre Rechte geltend zu machen.

Nun ja, auch in Herzensangelegenheiten muss Lili die eine oder andere Hürde nehmen, um ihr Glück zu finden. Unerwartet läuft ihr John Fontaine über den Weg. Warum hat er sich nach dem Unfall nie bei Lili gemeldet? 

Über allem schwebt dieses dunkle Geheimnis, welches irgendwie mit dem verstorbenen Ehemann der Hollywood-Diva Thea von Middendorff zusammenhängt. Wieder steht die Filmszene um Mittelpunkt des Geschehens. Wir beide sind mittendrin, träumen uns in die Kinosäle, die uns aufgrund der Pandemie derzeit verschlossen bleiben. 

Gerade weil die Kinos noch geschlossen sind, kurbelt Micaela Jary unser Kopfkino an. Wir sind gedanklich in Hamburg und mischen die Filmszene auf. Uns war gar nicht bewusst, wie zerstört die Stadt zu der Zeit immer noch war und unter welchen Umständen die Menschen damals lebten. Außerdem ist die Handlung extrem spannend. Gefesselt fliegen wir durch die 400 Seiten. 

Wird sich Lili, die seit dem Unfall an retrograder Amnesie leidet, je an die Ereignisse von damals erinnern? Warum bekommt Thea von Middendorff einen Nervenzusammenbruch beim Anblick von Lilis Nichte Gesa? Wie kam Manfred von Middendorff ums Leben. Stellenweise liest sich die Familiensaga wie ein Krimi.

Wir haben uns prächtig unterhalten und hoffen, Euch mit unserer Begeisterung anzustecken. 

Neugierig? Dann haben wir für Euch eine Überraschung. Zum heutigen Frauentag verlosen wir ein Exemplar von „Das Kino am Jungfernstieg - Der Filmpalast“ 

Beantwortet bis zum 12.3.21 folgende Frage: Seit wann dürfen Frauen in der Bundesrepublik Deutschland ihr eigenes Vermögen verwalten?

Schickt Eure Antwort an: nichtohnebuch.gewinnspiel @ gmx.de (Leerzeichen beim Kopieren entfernen.) 

Wichtig: Bitte beachtet, dass wir das Buch nur innerhalb Deutschlands versenden, da wir alle Kosten selber tragen.

Teilnehmen darf jeder, der volljährig ist bzw. die Zustimmung seines Erziehungsberechtigten hat.
Es ist eine Teilnahme pro Haushalt gestattet. Bei Verdacht auf Mehrfachteilnahme wird die Person vom Gewinnspiel ausgeschlossen.
Die Gewinner werden auf dem Blog namentlich genannt und ggf. per Mail benachrichtigt.

Der Gewinn wird als Büchersendung bzw. Warensendung ausschließlich an eine Adresse innerhalb Deutschlands versandt. Bei Verlust wird keine Haftung übernommen.
Adressdaten werden nur zum Zwecke dieses privaten Gewinnspiels genutzt und anschließend gelöscht.

Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 3 Tagen nach Benachrichtigung melden, wird neu ausgelost.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

2 Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Ich mache zwar bei deiner Verlosung nicht mit, aber ich hab sie gerne auf meiner Aktionsseite geteilt!
    Ich drücke allen die Daumen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.