Freitag, 5. März 2021

Kann Spuren von Glück enthalten

 von Vicky Zimmerman


  • Herausgeber : Rowohlt Taschenbuch; (16. Februar 2021)
  • Taschenbuch : 496 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3499003004
  • Genre : Liebesroman 

Buch kaufen

Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 

Kurz vor ihrem 40. Geburtstag wird Kate von ihrem Freund verlassen. Als sie im Lauderdale House für außergewöhnliche Damen Kochkurse gibt, trifft sie auf die 97-jährige Cecily Finn. Deren Zunge ist so scharf wie ihr Verstand, doch hat sie ihren Lebensmut verloren. Die beiden ungleichen Frauen kommen einander näher, zuerst eher streitend, doch dann mit immer mehr Zuneigung. Kate bekommt ein ganz besonderes Kochbuch von 1957, mit Menüs für alle Lebenslagen und Ratschlägen fürs Leben und die Liebe. Kann Kate hier ein Heilmittel für ihr gebrochenes Herz finden? 

Es fällt mir dieses Mal sehr schwer eine Einschätzung geben, denn das Buch hat viele schöne Facetten, aber auch viele Längen, die das Lesevergnügen etwas schmälern.

Kate ist eine tolle Freundin, die sich sehr viele Gedanken macht, doch wird sie von ihrem Freund Nick völlig vor den Kopf gestoßen, als dieser auf eine Auszeit steht. Dabei verstehen sie sich doch super, kochen leidenschaftlich gerne miteinander und dennoch ist er völlig verunsichert.

Sie möchte etwas Sinnvolles tun und fängt ehrenamtlich im Lauderdale House an, einen Kochkurs zu veranstalten. Dort trifft sie auf Cecily Finn, die ihr zu Beginn eher durch ihre unangenehme Art auffällt. Mit der Zeit merkt sie, dass sie sehr zurückgezogen lebt und gerne in der Vergangenheit schwelgt. Das Kochbuch, dass Kate von ihr bekommt, verändert alles.

Cecily war eine Bereicherung dieses Buchs und ich mochte ihre anfangs ruppige Art und ihre Geschichten sehr. Man konnte wunderbar in ihr Leben eintauchen, mitfiebern und bekam feuchte Augen. Sie hat ihre 97 Jahre voll ausgenutzt und ihr Leben gelebt. Sie schwelgt wahnsinnig gerne in ihren Erinnerungen und steht mit ihren Meinungen Kate zur Seite. Nicht immer so, wie es sich Kate wünscht, denn Cecily kann Nick, ohne ihn zu kennen, nicht leiden und sieht ihn als Verschwendung von Kates Lebenszeit.

Kate wollte ich immer mal schütteln. Ich kann mich nicht einfühlen, wie es ist, mit fast 40 seinen Freund zu verlieren und Angst zu haben, alleine dazustehen. Dass man ab einem gewissen Alter nicht mehr die Auswahl wie mit 20 Jahren hat und so vielleicht manches mit sich machen lässt oder über vieles hinwegsieht, ist denke ich verständlich, doch Kate hat ihr Leben zu diesem Zeitpunkt nicht genutzt. Sie ist bequem, nimmt das Leben so hin und achtet wenig auf ihre eigenen Bedürfnisse. Kate macht gerade so viel aus ihrem Leben, wie es braucht.  

So gab es für mich immer mal Längen, gerade im Mittelteil, die mich etwas gestört haben. Das Ende ist wunderschön und hier hat mich das Buch wieder voll und ganz in die Geschichte gezogen und mir sehr gefallen.

Das Buch ist nicht schlecht und lässt sich gut lesen, doch war es nicht so mitreißend, wie gedacht. Cecily war für mich das Highlight des Buchs und ihre Einstellung zum Leben war genau richtig. Am Ende meines Lebens würde ich auch gerne in solch schönen Erinnerungen schwelgen. Tiefe Momente, die sich mit der oberflächlichen Art, wie Kate ihr Leben lebt, abwechseln.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.