Montag, 12. April 2021

All this Time - Lieben heißt unendlich sein

 von Mikki Daughtry und Rachael Lippincott


  • Herausgeber : Der Audio Verlag; (18. März 2021)
  • ISBN-13 : 978-3742418036
  • Lesealter : 14 Jahre +
  • Genre : Jugendbuch Hörbuch 


Dieses Hörbuch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 

Kyle und Kimberly sind seit Jahren das perfekte Paar – Quarterback und Head-Cheerleader! Doch am Abend ihres Highschool-Abschlusses passiert das Unglück, denn in dem Moment, als Kim die Beziehung beenden will, haben die beiden einen schrecklichen Unfall. Kyle kommt mit schweren Verletzungen zu sich, Kim hat den Unfall nicht überlebt. Als er in seiner Trauer und von Schuldgefühlen geplagt, auf dem Friedhof geht, trifft er auf Marley. Auch sie hat einen großen Verlust erlitten. Beide können sich gut in den anderen einfühlen und den Schmerz lindern, während sie sich von Tag zu Tag näherkommen.

Das Cover hat mir super gefallen, es gibt den Inhalt in Ausschnitten super wieder. Die Sanduhr, die für die Zeit steht, die Blumen und die Figuren, kurzum, ich finde es top gewählt und echt schön.

Kyle war mir von Beginn an sympathisch, seine Trauer über den Verlust von Kim war greifbar und die Verzweiflung konnte man nachempfinden. Wie er erst lange braucht, um wieder ein bisschen am Leben teilzunehmen, sich nach einem Gespräch mit seiner Mutter doch wieder mehr nach draußen traut und so endlich Kim auf dem Friedhof besucht. Dort trifft er auf Marley.

Marley ist eher eine ruhigere Person, die selbst mit einem großen Verlust und großen Schuldgefühlen zu kämpfen hat. Sie treffen immer wieder aufeinander und öffnen sich immer mehr. So helfen sie sich gegeneinander und der Verlust ist nicht vergessen, aber leichter zu ertragen und ganz nebenbei fängt es an, bei den Beiden zu mehr als einer Freundschaft zu entwickeln.

Doch dann kommt eine große Wendung in die Story und man ist im ersten Moment sehr überrascht, doch ergibt sie nach und nach alles. Mehr kann man hierzu nicht sagen, sonst wäre der Spoiler zu groß.

Kyle gibt Marley auf jeden Fall nie auf und kämpft um sie und ich bin froh, dass es zu keiner mystischen Sache geworden ist und die Auflösung gut durchdacht war.

Die Gefühle, die sich zwischen Kyle und Marley entwickelt haben, konnte ich nicht ganz nachfühlen. Dass sie sich gegenseitig sehr helfen konnten, war klar, da beide sehr mit ihren Schuldgefühlen zu kämpfen und ein offenes Ohr für den anderen hatten. Beide Schicksale möchte man nicht selbst durchleben und so ist man voll im Geschehen drin und fühlt mit den Beiden mit.

Der Hörbuchsprecher war für den männlichen Part sehr gut geeignet, aber bei der Stimme von Marley hatte große Probleme und hatte lange meine Probleme sie zu hören. Sie war mir zu kindlich und ich hätte eher gedacht, dass es ein 12-jähriges Mädchen ist. Sonst konnte der Sprecher die Gefühle und Stimmungen gut einfangen.

Eine bewegende und schöne Story, die sich gut anhören lässt. Mit Wendungen, die man so nicht erwartet und einer guten Auflösung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.