Samstag, 12. Juni 2021

Vortex Band 3: Die Liebe, die den Anfang brachte

 von Anna Benning

  • Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER KJB; (26. Mai 2021)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 544 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3737341882
  • Lesealter ‏ : ‎ 12 - 16 Jahre
  • Genre : Fantasy Jugendbuch 

Buch kaufen 

Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Nach dem Verlust ihrer Kräfte und Bale, droht alles auseinanderzubrechen. Die Armee des Roten Sturms rückt immer weiter vor und Elaine kämpft weiter, um Bale doch noch zu retten. Nur zusammen können sie den Urvortex beschützen und in die Vergangenheit reisen, wo alles anfing.

Was für ein Abschluss und ich muss wirklich zugeben, dass ich Elaine, Bale und alle anderen sehr vermissen werde.

Die Handlung setzt sich direkt fort und man ist sofort im Geschehen drin. Man fiebert mit, wie die Rettung von Bale von statten gehen könnte, wie der Rote Sturm gestoppt werden und die Welt, die es jetzt gibt, gerettet werden kann.

Elaine schafft es nicht, wieder Vortexe zu erschaffen und ist zwar bei den Missionen dabei, doch wirklich helfen kann sie nicht.

Bale steht unter der Droge Scoope und ist die Marionette von Hawthorne. Regelmässig ist er bei den Angriffen dabei und „räumt auf“. Dass dabei viele Opfer fallen scheint ihm in diesem Moment egal. Hawthorne ist es gleichgültig, hauptsache er erreicht sein Ziel.

Doch dann treffen sie aufeinander und es ändert sich alles…

Jeder Band hat mich auf seine ganz eigene Art verzaubert, wo man im ersten Band noch die unterschiedlichen Orte kennenlernt, im zweiten Band durch die Zeit reist und verschiedene neue Plätze erkunden darf, steht dieses Mal der große Angriff der Roten Armee und der Schutz des Urvortex im Vordergrund.

Es macht wahnsinnig viel Spaß durch die Seiten zu fliegen und auch wenn das Buch über 500 Seiten hat, ist das hier kein Problem. Die Spannung ist stetig da und auf jeder weiteren Seite werden neue Geheimnisse gelüftet und so schließt sich der Kreis rund um den Urvortex.

Die Auflösung hat mich zufrieden zurückgelassen und der Weg dorthin war mitreißend und auch dieses Mal wieder super durchdacht. Jede Wendung war für mich schlüssig.

Auch die Protagonisten sind im Lauf der Reihe an sich selbst gewachsen und haben sich zu starken Persönlichkeiten entwickelt. Die Zusammenarbeit zwischen den Menschen, den Vermischten, egal ob Läufer oder nicht, war toll und hat gezeigt, dass es egal ist, wer oder was man ist, zusammen kann man alles schaffen und diese Botschaft, dieser Zusammenhalt, waren für mich immer wieder spürbar.  Ich könnte mich nicht für einen Lieblingscharakter entscheiden.

Ich könnte mir diese Buchreihe sehr gut als Film vorstellen, zumindest, wenn man die Worte der Autorin so umsetzt. Die Vorstellung der Örtlich- oder Persönlichkeiten war zu jedem Zeitpunkt ganz einfach. Das Kopfkino sprang sofort an und der bildhafte Schreibstil hat einen durch das ganze Buch begleitet.

Es ist für mich ein fulminanter Abschluss, der mich das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge schließen lässt. Spannung, Kopfkino und grenzenloser Lesespaß garantiert. Unbedingte Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.