Dienstag, 12. Februar 2019

Unsere besten Waffeln




ISBN : 9783809439936
Fester Einband : 80 Seiten
Verlag : Bassermann
Erscheinungsdatum : 26.11.2018
Genre : Kochbuch
 
 
Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.
 
 
 
Waffelglück

Geht es Euch auch so, dass Euer Waffeleisen meist nur im Schrank verstaubt? Dabei gehen Waffeln schnell, sind lecker, sehen gut aus und machen satt. Dieses Kochbuch eines Foodblog-Paares zeigt sehr unterschiedliche und vielseitige Rezepte, sodass sowohl die Zuckergoscherln als auch herzhaften Leckermäuler ihr neues Lieblingsrezept finden sollten.
Für alle Neulinge gibt es zu Beginn Tipps und Tricks, was warum schiefgehen könnte und wie man genau das vermeidet. Ich finde es gut, dass sie auch erwähnen, dass ein Waffeleisen nicht zwingend teuer sein muss – das Backergebnis zählt. 


Besonders gefallen hat mir, dass im Buch neben Klassikern viele neue, zum Teil sehr ausgefallene Rezepte zu finden sind. Seien es Bienenstich-, Churro-, Brioch- oder Zucchiniwaffeln. Besonders ausgefallen sind die Kartoffelwaffeln, für die man einfach den restlichen Kartoffelbrei vom Vortag verwenden kann, und die Macaroni and Cheese-Waffeln, die wirklich aus Nudeln und Käse bestehen. Es gibt aber auch Low-Carb, gluten- und fettfreie Rezepte.


 
Eines unserer Highlights sind die Orangenwaffeln. Der Clou dabei ist die selbstgemachte schnelle Orangenmarmelade aus frischen Orangen, die zuerst karamellisiert und dann mit einer ordentlichen Portion Orangelikör abgelöscht werden.
Meinem Mann schmecken die Sirupwaffeln mit Zwiebeln und Bacon am besten. Auf die Idee, Waffeln mit Ahornsirup und Schinken zu kombinieren, waren wir bis dato noch nicht gekommen.

5 Waffeln und unsere Nachkochempfehlung für dieses tolle Buch.

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    jetzt machst du mich aber echt schwach! :-) Vor kurzem habe ich ein neues Waffeleisen gekauft und auch getestet. Die Waffeln waren leider nicht ganz so knusprig wie ich es gewohnt war. Ob das am Eisen oder am Rezept lag, weiß ich nicht.
    Ich könnte ja mal ein anderes Rezept ausprobieren, das Buch bietet sich da förmlich an.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      das könnte natürlich wirklich am Eisen liegen. Und sie werden knuspriger, wenn Fett und Zucker im Teig sind, habe ich festgestellt. Vielleicht gibst Du dem Buch ja eine Chance ;-)?
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.