Samstag, 13. April 2019

Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel

von Emily Suvada




  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Planet! Thienemann-Esslinger Verlag (11. April 2019)
  • ISBN-13: 978-3522506359
  • empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Genre: Fantasy Jugendbuch





Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!


Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Doch wem kann man vertrauen? Überall warten Lügen und Betrug und Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Immer wieder ist ihr Vater ihr zwei Schritte voraus. Doch Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf stellen sich als größte Bedrohung heraus. Können sie die Menschheit retten?

Im zweiten Band von Cat & Cole, den man nicht ohne Vorkenntnisse lesen sollte, setzt die Handlung nahtlos an den ersten Teil an. Da es bei mir doch schon etwas her ist, habe ich etwas gebraucht, bis ich wieder voll in der Geschichte angekommen war. Auch hier sind wieder sehr viele technische Details verbaut, die für mich zu Beginn der Geschichte den Lesefluss minimal gestört haben. Doch mit jeder Seite wächst man in diese Zukunftsvision der Welt hinein und es stört nicht mehr.
Cat kämpft mit den Erkenntnissen, die sie im ersten Band erfahren hat, dazu müssen sie es endlich schaffen, das Virus zu stoppen und Cat hat immer wieder Einblendungen von Jun Bei, die sie nicht einzuordnen weiß.
Gerade in der zweiten Hälfte geht es ordentlich zur Sache. Die Ereignisse überschlagen sich und ständig kommen neue Erkenntnisse und Verbindungen zutage, mit denen man so nicht gerechnet hat. Teils war die Geschichte sehr komplex und durch die ganzen Ereignisse ist wahnsinnig viel in das Buch gesteckt worden, aber es war dadurch auch mitreißend und spannend.
Die Beschreibungen der Örtlichkeiten und auch die technischen Details sind detailliert beschrieben und wer Science Fiction und dystopische Romane mag, wird hier auf alle Fälle auf seine Kosten kommen.
Es gibt wohl nun doch 3 Teile, denn anfangs war Cat &  Cole als Dilogie ausgelegt. Nach dem Cliffhanger in diesem Teil, wäre es auch echt mies, wenn es nicht mehr weitergehen würde. Es sind wahnsinnig viele Fragen offen, die man unbedingt noch beantwortet bekommen möchte.

Für alle Science-Fiction und Dystopie Liebhaber ist dies ein tolles Jugendbuch, nur sollte man unbedingt Teil 1 vorher lesen. Wer den ersten Band mochte, wird auch hier auf seine Kosten kommen.

1 Kommentar:

  1. Ich hab das Buch gestern rezensiert, aber für mich war's ein halbes, gutes Ende. Denn der wichtigste Punkt ist geklärt - als offenes Ende kann ich mir das vorstellen. Andererseits sind noch einige Fragen nicht beantwortet, allem voran, wer Agnes ist.

    Mich hat aber gestört, dass es am Ende auf die zentrale Frage hinauslief, die in fast jeder Dystopie gestellt wird :(

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.